Battle Brothers Würzburg

In the grim darkness of the far future, there is only war
 
StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kampagnenregeln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
pSyonic
Captain
Captain
avatar

Anzahl der Beiträge : 385
Alter : 30
Ort : Maelstrom
Anmeldedatum : 03.12.08

BeitragThema: Kampagnenregeln   27.04.13 0:20

Nach langem warten hier die vorläufigen Kampagnenregeln.

Um diesen Thread übersichtlich zu halten, bitte ich darum, Diskussionen hierzu im Hauptthread weiterzuführen.
http://battlebrothers.warsforum.com/t308p60-board-kampagne#4488


Regeln Kampagne Warhammer 40k

1. Basis Kampagnenregeln

- Die Kampagne beginnt Offiziell am 01.06.2013 und
Endet am 31.12.2013.

- Die Regeln der 6. Edition gelten und es müssen die aktuellsten Codizes verwendet werden.

- Jedes angesagte Spiel muss der Kampagnenleitung vorangekündigt werden.

- Die Korrektheit der Armeepläne obliegt den beteiligten Spielern.
Bei Unklarheiten oder Streitigkeiten kann die Kampagnenleitung schlichten.

- Es ist möglich, die Armeepläne (bevorzugt im Format Onlinecodex) vor einem Spiel der Kampagnenleitung zukommen zu lassen.
Dies ist natürlich nur der Fall, wenn der entsprechende Leiter nicht am Spiel teilnimmt.

- Es sind nur 1 vs. 1 Spiele möglich.

- Verbündete sind nach dem offiziellen GW Plan erlaubt.

- Es ist nur ein Verbündetes Volk pro Gefecht gestattet.

- Vom Verbündeten kann pro Art eine Einheit zum Armeeplan hinzugefügt werden, z. B. 1 HQ, 1 Standard, 1 Elite usw.

- Es muss mindestens eine HQ Einheit der Hauptarmee enthalten sein und diese ist automatisch der Anführer.

- Forgeworld Modelle sind erlaubt, solange die Regeln aus einem Imperial Armour Buch vorliegen.


1.1. Gelände

- Gelände wird von den Spielern gestellt.

- Befestigungen in Form von Gräben, Aegis Linien und Flak Geschützen können in jedem normalen Spiel erworben werden.

- Große Befestigungen wie die Festung der Erlösung und der Himmelsschild Plattform sind Apokalypse spielen vorbehalten.


1.2. Informationsregelung

Vor jedem Spiel müssen folgende Informationen der Kampagnenleitung übermittelt werden:

- Startpunktzahl beider Spieler.

- Welches Ziel auf der Karte angegriffen wird und wer Angreifer und Verteidiger ist.
Da es hier Ungereimtheiten geben kann, sollte das vorher abgesprochen sein.


Nach jedem Spiel müssen folgende Informationen der Kampagnenleitung übermittelt werden:

- Endpunktzahl beider Spieler.

- Siegpunkte gemäß der ausgewürfelten Mission.

- Welche besonderen HQ Charaktermodelle getötet wurden.


1.3. Dokumentation

Zur Gestaltung der Kampagne und der Nachvollziehbarkeit sind folgende Dinge zu beachten:

- Es muss ein Spielbericht in zumindest minimaler Form erstellt werden.

- Der Spielbericht kann auch nur aus dem Ergebnis und einer Bildersammlung bestehen.

- Niemand muss viel Prosa zu einem Bericht schreiben, obwohl dies für die Kampagnentiefe natürlich wünschenswert wäre.


1.4.
Gefechtsarten

- Die Punkteanzahl eines Gefechts muss mindestens 1000 Punkte und maximal 2000 Punkte betragen.
Dazwischen können sich die Spieler einigen.

- Der Angriff auf das Hauptquartier eines Spielers ist ein Apokalypse Gefecht und entspricht den gegebenen Regeln mit doppeltem Armeeplan.
Die Punktezahl beider Spieler muss dennoch identisch sein. Ein Mehr an Modellen darf kein Vorteil sein.

- Es können besondere Regeln wie „Planetare Invasion“ oder „Städtekampf“ verwendet werden.


2. Besondere Charaktermodelle

- Jeder Spieler kann genau ein besonderes Charaktermodell mit in die Kampagne nehmen.
Dieses muss vor Kampagnenstart feststehen.

- Ein besonderer Charakter kann nur gleichzeitig in einer Gefechtsgruppe anwesend sein.
Es muss klar sein, wo sich diese Charaktere zu welcher Zeit befinden.

- Ein besonderer Charakter (HQ), der in einer Schlacht ausgeschaltet wurde, muss eine Schlacht dieses Spielers aussetzten.
Hier sind die einzigartigen, benannten Charaktere wie z. B. Ghazghkull, Belial oder Huron gemeint.

- Wenn der Armeeplan von einer ausgeschalteten HQ Einheit abhängt und der Spieler diese deshalb nicht aufstellen könnte, kann
eine normale HQ Einheit diese Regel für 30% der Basiskosten dieses HQ Einheit erwerben.

Dies gilt nur, wenn die ursprüngliche HQ Einheit nicht kampffähig ist. Die Ersatzeinheit muss dem Typ der Ursprungseinheit entsprechen.


Beispiel:

Durch den Einsatz von Typhus können alle in der Chaos Armee enthaltenen Kultisten ohne zusatzkosten in Seuchenzombies umgewandelt werden.

Sollte Typhus ausgeschaltet sein, kann dieser von einem Chaosgeneral ersetzt werden.
Dieser muss nicht zwingend eine Terminatorrüstung tragen, sollte aber z. B. ein Mal des Nurgle erhalten.
Die Fähigkeit für die Umwandlung der Kultisten kostet 30 % des Basis Punktewertes von Typhus.
Ein normaler Chaos Hexer oder Dämonenprinz wäre hier nicht richtig.

Hier ist die Kreativität der Beteiligten gefragt.
Bei Unklarheiten sollte die Kampagnenleitung befragt werden.


3. Kampagnenergebnis

Das Kampagnenergebnis und der Sieger werden durch eine Statistik anhand folgender Kriterien ermittelt:

- Siegespunkte,

- Gewonnene Schlachten

- Verlorene Einheiten. Ein Pyrrhussieg mag in offiziellen Tournaments reichen, in unserem Fall macht dies aber keinen Sinn.

Sollten mehrere Spieler gleich stehen (was unwahrscheinlich ist), wird eine Forumweite Wahl den Sieger ermitteln.

_________________


Just.As.Planned
Nach oben Nach unten
 
Kampagnenregeln
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Battle Brothers Würzburg :: Board-Kampagne-
Gehe zu: